Gletscher und seine Strukturen faszinieren mich schon seit meiner Kindheit. In Island war ich bereits in einer Eishöhle und seit dem wollte ich auch in der Schweiz eine Eishöhle erkunden. Dieses Unterfangen ist jedoch nicht immer einfach und ungefährlich. Da die Gletscherhöhlen im Sommer einstürzen können und es dadurch sehr riskant ist, sind die Grotten meist nur während des Winters zugänglich. Dieses Jahr hat es zum Glück geklappt und ich konnte eine Gletscherhöhle ausfindig machen und fotografieren. Die Ruhe im Innern der Höhle ist unbeschreiblich und die Zeit vergeht wie im Flug – die perfekte Ablenkung vom hektischen Alltag.

Dass sich unsere Gletscher immer mehr zurück ziehen ist wohl jedem bekannt. Das ewige Eis schmilzt erschreckend schnell und es ist traurig mit anzusehen, wie jedes Jahr eine enorme Masse fehlt. Aufnahmen wie diese sind schon nicht mehr möglich denn ein Teil der Grotte ist kürzlich eingestürzt. Solche Orte zeigen mir immer wieder wie fragil unser Planet ist und dass wir ihm Sorge tragen müssen.